Kunsttherapiepraxis Bruchsal

Sandra Rometsch

Sokrates

Was ist Kunsttherapie?

Die Kunsttherapie ist eine noch sehr junge Therapie-form. Sie findet in erster Linie auf der non-verbalen Ebene statt. Dies bedeutet die Kunsttherapie arbeitet mit dem sogenannten Kunsttherapie ?„Dritten“ - dem Material.


Bei der Kunsttherapie geht es um ein Experimentieren mit verschiedenen Materialien und somit um eine Auseinandersetzung mit sich selbst. Durch den kunsttherapeutischen Prozess lernt der Patient seinem inneren Erleben Ausdruck zu verleihen und dies auf einem Blatt Papier oder anhand einer Skulptur sichtbar werden zu lassen. Dabei geht es um innere Bilder, über die es zu Beginn noch nicht möglich ist zu sprechen, nach außen zu bringen, sie sichtbar, ja sogar greifbar werden zu lassen, um dann die richtigen Worte dafür zu finden.


Durch diesen Prozess, welcher durch die Auseinandersetzung mit dem Material in Fluss kommt, findet der
Patient zu sich selbst. Das Entstehende bildet die Grundlage für ein Gespräch zwischen Patient und Therapeutin. Die Kunsttherapie soll den Patienten helfen ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken, ihr Selbstwertgefühl zu steigern und sich selbst zu erfahren.